LE NEC – COURVOISIER & PAXTON

BCV Concert Hall

Platz da für das NEC plus ultra der zeitgenössischen Musik. Seit 25 Jahren gibt es das Ensemble - es arbeitet mit weltberühmten Solisten, Dirigenten und Komponisten zusammen und ist auf den Bühnen der grossen Schweizer Musikveranstaltungen allgegenwärtig. Am Label Suisse Festival berührt das Nouvel Ensemble Contemporaine die eigentliche DNA des Festivals mit zwei Uraufführungen von Sylvie Courvoisier und Alex Paxton. Angesiedelt sind die beiden zwischen klassischer Musik und zeitgenössischem Jazz. Zusammen mit den zehn Instrumenten, zaubern die zwei talentierten Komponisten ein Werk hin, dass zwischen Groove und Psychedelika schwankt.

Programm:
Sylvie Courvoisier (*1968)-Rouages (für Jean Tinguely) - Uraufführung für 10 Instrumente
Alex Paxton (*1990)-Schrimp BIT babyface - Uraufführung für 10 Instrumente.

Besetzung:
Susanne Peters: Flöte
Jean-François Lehmann: Klarinette
Alain Bertholet: Trompete
Martial Rosselet: Posaune
Antoine Françoise: Klavier
Julien Mégroz: Schlagzeug
Daniel Meller: Violine
Marie Schwab: Viola
Esther Monnat: Violoncello
Pierre-Antoine Blanc: Kontrabass

Sylvie Courvoisier: Leitung Rouages
Laurent Estoppey: Leitung Schrimp BIT babyface
Léon Jodry: Lichtgestaltung

Koproduktion NEC - Label Suisse
In Partnerschaft mit ABC, centre de culture - SMC Lausanne - Ensemble Proton, Bern


X BCV CONCERT HALL


> Zugang TL:

3, 6, 8, 16, 21, Halt Bel Air

M1, Halt Vigie

LEB, Halt Lausanne-Chauderon








Reiseroute